Die Grundsteinlegung

Am 17. September 1998 wurde im Beisein der damaligen Bundesumweltministerin, Frau Dr. Angela Merkel, und des damaligen Minsterpräsidenten des Landes Mecklenburg- Vorpommern, Dr. Bernd Seite der Grundstein für die Schwerpunktfeuerwehr der Kreisstadt in der Johannes- R.- Becher Straße gelegt.

Der Bau und die Fertigstellung

Die Räumlichkeiten

Nach 2 Jahren Bau wurde dann, am 23. Dezember 2000 das rund 5,4 Millionen D-Mark teure Feuerwehrhaus offiziell an die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Grimmen feierlich übergeben. Zu diesem Anlass überreichte Stadtpräsident Harry Glawe den Kameraden eine neue Fahne die unter der Federführung von Kreiswehrführer Gerd Scharmberg geweiht wurde.

Die Fahrzeughalle bietet neun Stellplätze, verfügt über eine Abgasanlage und elektronisch gesteuerte Tore mit Ampelschaltung sowie eine Funkeinrichtung (Funkrufname: Florian Grimmen 35/99). Der Funktionstrakt enthält einen Schulungsraum,einen Raum für die Jugendfeuerwehr, Umkleideräume mit dazugehörigen Sanitäreinrichtungen, außerdem ein Vorstandszimmer, eine Küche, ein Atemschutzgerätelager, eine Werkstatt mit Waschhalle, eine Tankstelle für die Einsatzfahrzeuge sowie mehrere Räume um verschiedene Gerätschaften und Schutzbekleidung zu lagern.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr Grimmen